-->

Werkstatt Gewerkschaft: Wir wollen eine Struktur schaffen, die möglichst nah am Mitglied ist

Fragen nach der inneren Struktur standen im Mittelpunkt der ersten Regionalkonferenz, die am Dienstag, den 15. Juni 2010, in Ludwigshafen stattfand. Nachdem die Vorstände von GDBA und TRANSNET im Frühjahr kreuz und quer durch die Republik gereist waren, um von den Mitgliedern zu erfahren, wie diese sich die neue Verkehrsgewerkschaft vorstellen und welche Erwartungen an die Verschmelzung beider Gewerkschaften geknüpft würden, sollten nun die Ergebnisse vorgestellt werden.

Zwei Punkte waren es, über die in Ludwigshafen vornehmlich diskutiert wurde: die Finanzierung der Arbeit vor Ort und die Frage, ob es richtig ist, die Mitglieder vornehmlich nach Postleitzahlen und Ländergrenzen den regionalen Gliederungen zuzuordnen.

Alexander Kirchner und Klaus-Dieter Hommel, die beiden Vorsitzenden von TRANSNET und GDBA, stellten von Anfang an klar, dass für die gewerkschaftliche Arbeit vor Ort auch weiterhin ausreichend Mittel zur Verfügung stünden. „Wir wollen die Modalitäten ändern, nach wie vor aber ist die Arbeit an der Basis für uns die Grundlage einer erfolgreichen Interessenvertretung, insofern muss hier niemand Nachteile fürchten“, machten beide deutlich.

Unterschiedliche Auffassungen gab es jedoch, wie die Mitglieder den regionalen Gliederungen am sinnvollsten zugeordnet werden können. Gewachsene Strukturen sollen nach Möglichkeit bestehen bleiben, gleichwohl sind Veränderungen aus organisatorischen Gründen nötig. „Hier suchen wir immer noch nach einer konsensfähigen Lösung und stehen Vorschlägen aus der Mitgliedschaft aufgeschlossen gegenüber“, hieß es seitens des Vorstandes. Notfalls werde man sich mit den Betroffenen noch einmal an einen Tisch setzen.

„Unsere Prämisse ist, eine Struktur zu schaffen, die möglichst nah am Mitglied ist. Alles was dieser Zielvorgabe entspricht, wird akzeptiert“, machte Alexander Kirchner deutlich.

Insgesamt wurde die neue Struktur von den gut 240 anwesenden Regionalvertretern in Ludwigshafen begrüßt, am heutigen Mittwoch findet die nächste Regionalkonferenz in Berlin statt.

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken