"Eisenbahner mit Herz" gesucht

Die Allianz pro Schiene ruft Bahnkunden dazu auf, Reiseerlebnisse mit besonders humorvollem oder außergewöhnlich hilfsbereitem Bahnpersonal aufzuschreiben und zu kommentieren. Aus allen Einsendungen wählt dann eine Jury den „Eisenbahner mit Herz“. Der Wettbewerb läuft noch bis 31. Dezember. Der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege: „Wir hoffen, dass wir am Ende neben bekannten Negativausreißern und repräsentativen Umfragen auch herzergreifende Positivbeispiele haben. Uns interessiert, was in den Zügen von Dresden bis Aachen, von Hamburg bis Freiburg passiert“. Er rief Bahnkunden dazu auf, Reiseerlebnisse einzuschicken (Kontakt info@eisenbahner-mit-herz-de oder über www.allianz-pro-schiene.de) – Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2010.

Eine Jury, der die Eisenbahngewerkschaften und die drei großen Fahrgastverbände angehören, werde im März 2011 aus den Einsendungen aller Bahnreisenden den „Eisenbahner mit Herz“ auswählen, kündigte die Allianz pro Schiene an. Unter den Einsendern wird ein verlängertes Romantikwochenende zu zweit verlost. Anreise natürlich mit der Bahn.

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken