Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) – so soll die neue Gewerkschaft heißen

Die neue Gewerkschaft aus GDBA und TRANSNET soll Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft – kurz EVG – heißen. Die Spitzengremien beider Gewerkschaften votierten auf einer gemeinsamen Sitzung in Fulda einmütig für diesen Namen.

Hierzu erklären GDBA-Chef Klaus-Dieter Hommel und der TRANSNET-Vorsitzende Alexander Kirchner:

"Unsere neue Gewerkschaft soll einen Namen bekommen, der Tradition und Aufbruch miteinander verbindet. Darauf haben die Spitzengremien von GDBA und TRANSNET Wert gelegt und dafür haben sie ein überzeugendes Votum abgegeben. Die endgültige Entscheidung über den Namen obliegt selbstverständlich dem Gewerkschaftstag, der am 1. Dezember stattfinden wird.

Der Bundeshauptvorstand der Verkehrsgewerkschaft GDBA und der TRANSNET-Beirat haben heute auch den Vorschlag für eine Satzung und weitere wichtige Regularien beschlossen. Damit sind wichtige Bausteine für die erfolgreiche gemeinsame Zukunft gesetzt. Am 30. November werden nun Gewerkschaftstage von TRANSNET und GDBA die erforderlichen Beschlüsse zur Verschmelzung fassen. Die neue Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft wird dann ab 1. Dezember ihre Arbeit aufnehmen."


 

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken