DB AG: Wählen gehen!

Rund 200.000 Beschäftigte im DB Konzern sind aufgerufen, bei den Aufsichtsratswahlen ihre Vertreter in den Kontrollgremien des Konzerns zu wählen. Verkehrsgewerkschaft GDBA und Transnet treten unter dem Motto an: Gemeinsam. StARk. Für alle.
 
Die Wahlen finden in zwei Stufen statt. In einer Reihe von Unternehmen wählen die Beschäftigten ihre Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsräten direkt (Urwahl). Zugleich werden die Delegierten gewählt, die dann in einer zweiten Stufe die Arbeitnehmervertreter im Konzernaufsichtsrat sowie in den Aufsichtsräten der Führungsgesellschaften wählen. Diese Delegiertenversammlung findet Mitte März in Hannover statt.
 
Aufsichtsräte sind heute wichtiger denn je. Die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise hat gezeigt, wohin es führt, wenn Unternehmen sich nur noch an den Vierteljahresbilanzen orientieren. Die Stimme der Beschäftigten, die ein langfristiges Interesse an der Entwicklung ihrer Unternehmen haben, muss vernehmbar bleiben. Darum ist eine hohe Wahlbeteiligung wichtig - schon allein als deutliches Signal an all jene, die die Unternehmensmitbestimmung schwächen wollen.
 
Aber es geht auch darum, die richtigen Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen. Die Kandidaten von GDBA und Transnet werden

Darum: Verkehrsgewerkschaft GDBA und Transnet wählen! Gemeinsam. StARk. Für alle!

Weitere Informationen: www.ar-wahlen.de

 

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken