KVB Klinik Königstein: Bewegung in den Verhandlungen

Die zweite Verhandlungsrunde für die Beschäftigten der KVB Klinik Königstein brachte Annäherung. Ziel der TG ist, den Tarifabschluss des öffentlichen Dienstes, genauer den des Bundeseisenbahnvermögens (BEV) auch für die Beschäftigten der Klinik zu übernehmen. Dazu signalisierte die Arbeitgeberseite ihre Bereitschaft.

Ein konkretes weiteres Angebot will die Arbeitgeberseite aber erst vorlegen, wenn das Einvernehmen (Genehmigung) zwischen BEV und Ministerium hergestellt ist.

Das 1. Angebot enthielt unter anderem Folgendes:

Der Arbeitgeber fordert darüber hinaus, entsprechend der Verhandlungsverpflichtung im BEV-Tarifabschluss, im Herbst 2010 mit den Verhandlungen zu einem Kliniktarifvertrag - vergleichbar dem Tarifvertrag TVöD besonderer Teil Kliniken - zu beginnen.

Die Tarifkommission der TG hat dieses Angebot beraten und grünes Licht für eine Übernahme des BEV-Abschlusses und zur Aufnahme weiterer Verhandlungen gegeben. Die TG wird die Beschäftigten in einem Tarif-Dialog in die Diskussionen einbeziehen.

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken