Erste Gespräche über einen Branchentarifvertrag Güterverkehr

Verkehrsgewerkschaft GDBA und Transnet wollen die tariflichen Strukturen im Schienenverkehr neu ordnen. Derzeit verhandeln beide Gewerkschaften mit maßgeblichen Unternehmen des Schienenpersonen-Nahverkehrs (SPNV) über einen Branchentarifvertrag für diese Branche. Er soll das derzeit bestehende  Bezahlungsniveau sichern.

GDBA und Transnet streben einen entsprechenden Tarifvertrag auch für den Schienengüterverkehr (SGV) an. Dies wollen die Gewerkschaften in einer ergebnisoffenen Diskussion mit den Güterverkehrsunternehmen erörtern. Auch in dieser Branche herrscht ein harter Wettbewerb.
Für Mittwoch, den 22. September, haben GDBA und Transnet die Arbeitgeber des Schienengüterverkehrs deshalb zu ersten Gesprächen über einen möglichen Branchentarifvertrag SGV eingeladen. Erwartet werden Vertreter von mehr als 30 Konzernen und Unternehmen. Diese repräsentieren ca. 80 Prozent der in der Branche beschäftigten Arbeitnehmer.

Aushang zum Download

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken