Ein Meinungsbild vor den Gewerkschaftstagen Positive Resonanz auf Mitgliederversammlungen

Die Gewerkschaftstage, an denen GDBA und TRANSNET zu einer neuen Verkehrsgewerkschaft verschmelzen wollen, rücken immer näher. Fragen dazu können weiterhin gestellt, Bedenken vorgebracht und Anregungen gegeben werden. Um jedem Mitglied die Möglichkeit zu bieten, sich in die geplante Neugründung persönlich einbringen zu können, bietet der Bundesvorstand derzeit bundesweit zehn Mitgliederversammlungen an. Das Resüme der ersten vier Veranstaltungen ist durchweg positiv.

GDBA-Chef Hommel

 
In Ulm, Berlin, Mannheim und Bonn hat der Vorstand der Verkehrsgewerkschaft GDBA seine Mitglieder und Funktionäre bereits um ein Meinungsbild gebeten. Noch einmal wurden die Strukturen der geplanten, neuen Gewerkschaft erläutert und die Hintergründe deutlich gemacht, die dazu geführt haben, gemeinsam mit der TRANSNET eine neue Verkehrsgewerkschaft zu gründen.
 
Dass dieser Schritt richtig und notwendig ist, wird so gut wie nicht mehr in Frage gestellt. Wichtig ist augenblicklich, dass die neuen Strukturen für die Mitglieder der GDBA auch künftig eine vernünftige Arbeitsgrundlage bieten. Fragen, die dazu an die Vertreter des geschäftsführenden Bundesvorstandes gestellt wurden, konnten allesamt zur Zufriedenheit der Mitglieder beantwortet werden: Die Finanzierung der Arbeit der bisherigen Ortsgruppen wird gewährleistet sein; die Lösung, die für die Senioren mit Unterstützung des BRH gefunden wurde, ist einzigartig. Auch die Interessen der Beamten werden weiterhin einen wichtigen Stellenwert haben. Kurzum: Die Ziele, für die die Verkehrsgewerkschaft GDBA bisher eingetreten ist, werden
in der neuen Gewerkschaft weiterhin eine maßgebliche Rolle spielen.
 
Nach drei Stunden konstruktiver Diskussion gilt es ein Fazit zu ziehen. „Wer den von uns eingeschlagenen Weg mitgehen will, den bitte ich um ein Handzeichen“, heißt es dann. Gegenstimmen sind bei der sich anschließenden Abstimmung die Ausnahme. In Ulm, Berlin, Mannheim und Bonn machten die anwesenden Mitglieder der Verkehrsgewerkschaft GDBA mit überwältigender Mehrheit deutlich, dass sie den eingeschlagenen Weg für richtig halten und die Gründung einer neuen Verkehrsgewerkschaft, zusammen mit der Transnet, begrüßen.
 
Weitere Mitgliederversammlungen finden in nächster Zeit in München (27.9.), Hannover (29.9.), Fulda 14.10.), Würzburg (21.10.), Halle (25.10.) und Gelsenkirchen (27.10.) statt. 

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken