„Werkstatt Gewerkschaft“ in Stuttgart, Kassel und Frankfurt

Die Veranstaltungen der „Werkstatt Gewerkschaft“ gehen in die vorerst letzte Runde. Verkehrsgewerkschaft GDBA und TRANSNET laden ihre Mitglieder am Mittwoch, den 28. April, zunächst nach Stuttgart ein, um über die Gründung der neuen Gewerkschaft zu diskutieren. Am Donnerstag, den 29. April, folgen weitere Veranstaltungen in Frankfurt und Kassel.
 
In den Diskussionen soll es vor allem um die Anforderungen der Mitglieder an die neue Gewerkschaft gehen. An den Vormittagen werden die Vorstandsmitglieder von GDBA und TRANSNET wieder Betriebe besuchen und mit Beschäftigten direkt am Arbeitsplatz ins Gespräch kommen.
 
„Werkstatt Gewerkschaft“ bietet jedem Mitglied und Interessierten die Möglichkeit, sich aktiv in den Gründungsprozess der neuen Gewerkschaft einzubringen. GDBA und TRANSNET hatten im Herbst vergangenen Jahres den Weg dafür freigemacht. Noch in diesem Jahr soll die neue Gewerkschaft entstehen.

An den bisherigen Veranstaltungen in allen Regionen hatten insgesamt mehrere tausend Mitglieder über das Vorhaben diskutiert. Die Treffen in Stuttgart, Frankfurt und Kassel sind die letzten der ersten Runde. Bereits im Juni werden weitere Mitgliederversammlungen in den Regionen stattfinden.

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken