Aktion „Sicher unterwegs“ trägt Früchte

Die Deutsche Bahn will ab dem kommenden Jahr 300 zusätzliche Beschäftigte im Bereich Sicherheit einsetzen. Das machte Bahn-Chef Rüdiger Grube während einer gemeinsamen Konferenz von DB AG und Bundes-Polizei zum Thema Sicherheit in Potsdam deutlich. Damit trägt die Aktion „Sicher unterwegs“ von Verkehrsgewerkschaft GDBA und der Gewerkschaft TRANSNET weitere Früchte. Die Einstellung von neuen Sicherheitspersonalen ist dabei ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

GDBA und TRANSNET werden gemeinsam mit den Betriebsräten darauf achten, dass ein zielgerichteter Einsatz der neuen Sicherheitspersonale stattfindet. Nicht außer Acht gelassen werden darf auch die Frage nach deren Qualifikation. Zudem halten GDBA und TRANSNET an ihrer Kernforderung fest: Es muss mehr Zugbegleitpersonal in die Züge, insbesondere im SPNV.

Bahn-Chef Grube bekräftigte, dass die DB AG einen Maßnahmenkatalog zur Verbesserung der Sicherheit beschlossen hat. Er lobte ausdrücklich die kürzlich abgeschlossene Vereinbarung „Sicher unterwegs“, die Teil dieses Kataloges ist. Anlass der Konferenz war das 10-jährige Bestehen der Ordnungspartnerschaft zwischen DB AG und Bundespolizei. Bahn-Chef Grube und Bundesinnenminister de Maiziere zogen eine positive Bilanz dieser Kooperation.

 

Weitere Informationen:

Broschüre "Ergebnisse der Reisenden-Befragung“
Broschüre „Sicher unterwegs“

Aktion „Sicher unterwegs“ trägt Früchte (25.10.2010)
Das Thema Sicherheit bekommt einen neuen Stellenwert
Bemühungen von GDBA und TRANSNET erfolgreich
(24.09.2010)
Fachkonferenz "Sicher unterwegs" - Sicherheit im öffentlichen Verkehr (01.09.2010)
2. Runder Tisch "Sicher unterwegs": Schluss mit dem Schwarzen-Peter-Spiel (15.07.2010)
Aktion von TRANSNET und GDBA trägt weitere Früchte (12.07.2010)
GDBA und TRANSNET fordern: Endlich der Gewalt gegen Mitarbeiter entgegentreten
(21.05.2010)
„Sicher unterwegs“: Gemeinsame Vereinbarung (16.04.2010)
Neue Sicherheitskonzepte im Nahverkehr
GDBA stellt „sicher unterwegs“ auf internationalem Fachkongress vor
(09.04.2010)
GDBA und TRANSNET fordern die Länder auf, mehr für die Sicherheit im Regionalverkehr zu tun (31.03.2010)
GDBA und TRANSNET für Aktion „sicher unterwegs“ ausgezeichnet
Weiterer Erfolg: Rheinland-Pfalz will künftig mehr Zugbegleiter
(26.03.2010)
Mehr Sicherheitspersonal: DB AG reagiert auf Forderungen von GDBA und TRANSNET (15.03.2010)
Sicherheit: Vorschläge der Innenminister reichen nicht aus (02.12.2009)
Allein härtere Strafen zu fordern, reicht nicht aus
Das Ziel muss sein, Gewalt gegen Mitarbeiter und Reisende zu verhindern
(27.11.2009)
„Sicherheit muss den Stellenwert erhalten, der ihr zusteht“ (19.11.2009)
Sicherheit im öffentlichen Nahverkehr:
Runder Tisch von Gewerkschaften, Verbänden und Unternehmen
(18.11.2009)
Sparkurs im Nahverkehr begünstigt Gewalt (17.09.2009)
Pro Bahn will sich an der Aktion „Sicher unterwegs“ beteiligen (19.05.2009)
28. April: Aktionstag „Sicher unterwegs“ (23.04.2009)
Erfolg von „Sicher unterwegs“
DB AG will sich um Mitarbeiter kümmern
(24.11.2008)
Ersichtlicher Handlungsbedarf (06.11.2008)
Verkehrsgewerkschaft GDBA kritisiert Ausschreibungspraxis in Berlin und Brandenburg – Mehr für die Sicherheit tun (23.10.2008)
Sicher unterwegs: GDBA fordert, Mitarbeiter mit Problemen nicht alleine zu lassen (20.10.2008)
„Sicher unterwegs“: Notwendige Maßnahmen in Regiozügen zu Volksfesten (03.09.2008)
„Sicher unterwegs“ – erste Reaktionen der Politik (13.08.2008)
GDBA-Chef Hommel im GDBA-magazin: Sicherheit gibt es nicht umsonst (25.07.2008)
Aktion "Sicher unterwegs" (02.07.2008)
Sicher unterwegs: belästigt, bedroht, angegriffen - Wie verhalte ich mich richtig? (17.04.2008)
Aktion „Sicher unterwegs“ wird verlängert (02.04.2008)
Aktion „Sicher unterwegs“: Aggressives Verhalten von Fahrgästen dokumentieren (24.03.2008)
Aktion „Sicher unterwegs“: Je mehr Hinweise wir bekommen, umso besser können wir reagieren (07.03.2008)
Immer mehr Gewalt im Verkehrsbereich: Fragebogenaktion „Sicher unterwegs“ gestartet (06.03.2008)

Deutsche Opferhilfe - Hilfe und Beratung für Opfer von Straftaten

Seite weiterempfehlen Seite druckenSeite drucken