Wir über uns
kompetent - kritisch - erfolgreich

(English version click here)

Verkehrsgewerkschaft GDBA

Die Verkehrsgewerkschaft GDBA kann auf eine 60-jährige Geschichte zurückblicken. Am 23. Mai 1948 in Nordrhein-Westfalen gegründet, entwickelte sich die GDBA schnell zur schlagkräftigen Interessenvertretung aller Mitarbeiter und Berufsgruppen bei der Bahn. Schon 1963 wurde die Öffnung für den Tarifbereich beschlossen. Damit wandelte sich die GDBA, nur 15 Jahre nach ihrer Gründung, von einer reinen Beamtengewerkschaft zu einer tariffähigen Gewerkschaft, die seither auch die Interessen der Arbeitnehmer bei der Bahn effektiv durchzusetzen weiß. Im Zuge der Gründung der DB AG wurde 1994 aus der "GDBA" die "Verkehrsgewerkschaft GDBA". Mit der Umbenennung wurde dem Anspruch Rechnung getragen, als Gewerkschaft - in einem sich wandelnden Umfeld - nicht nur die Belange allein von Eisenbahnern sondern von allen Beschäftigten im Verkehrsbereich zu vertreten.

Kompetente Tarifpolitik für Arbeitnehmer

Die Verkehrsgewerkschaft GDBA vertritt als Tarifpartner die Interessen von Arbeitnehmern im Bahn Konzern, in Verkehrs-, Logistik-, Dienstleistungs- und Telekommunikationsunternehmen. Darüber hinaus sind wir Tarifpartner des Bundeseisenbahnvermögens und Sozialeinrichtungen der Bahn.

Unsere Mitgliedschaft in der dbb tarifunion sichert den Einfluss auf die Tarifverhandlungen für die Arbeiter und Angestellten des öffentlichen Dienstes.

Durch unsere über Jahre konsequente Tarifpolitik ist es uns gelungen, die tariflichen und sozialen Standards für die Beschäftigten in unserem Organisationsbereich zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Der Sanierungsprozess der Deutschen Bahn AG wurde sozialverträglich und ohne betriebsbedingte Kündigungen gestaltet. Die Schaffung und die Sicherung von Arbeitsplätzen ist das oberste tarifpolitische Ziel der Verkehrsgewerkschaft GDBA.

Wettbewerb und Europäisierung im Verkehrswesen führen auf der einen Seite zu Zusammenschlüssen auf der Arbeitgeberseite und auf der anderen Seite zu massiven Angriffen auf die Einkommen der abhängig in diesem Bereich beschäftigten Menschen. Lohn- und Sozialdumping sind an der Tagesordnung. Sanierungen von Unternehmen sollen nach dem Willen der Arbeitgeber allein auf dem Rücken der Arbeitnehmer erfolgen.

Diese Entwicklung erfordert auch von den Gewerkschaften ein Umdenken. Auseinandersetzungen müssen zukünftig im Tarifbereich nicht mehr untereinander, sondern mit dem Arbeitgeber erfolgen. Das Bündeln von Kräften und Kompetenz ist nicht nur sinnvoll, sondern im Interesse der zu vertretenden Kolleginnen und Kollegen dringend geboten.

Seit Herbst 2005 ist die Tarifgemeinschaft TRANSNET/GDBA (TG) zuständig für die gesamte Tarifarbeit und nahezu alle Tarifverhandlungen, die im Organisationsgebiet der Verkehrsgewerkschaft GDBA und der Gewerkschaft TRANSNET stattfinden.

Kompetente Interessenvertretung der Beamten

Seit ihrer Gründung ist die GDBA der kompetente Partner für die Beamten bei der Bahn und seit der Bahnreform auch für die Beamten beim Bundeseisenbahnvermögen (BEV), beim Eisenbahnbundesamt (EBA) und bei der übrigen Verkehrsverwaltung. Die Verkehrsgewerkschaft GDBA wird mit aller Macht darum kämpfen, dass die im Zusammenhang mit der Bahnreform gegebenen Zusagen auch künftig eingehalten werden.

Als eine der größten Mitgliedsgewerkschaften im mittlerweile über 1,2 Millionen Mitglieder starken dbb beamtenbund und tarifunion (dbb) hat die Verkehrsgewerkschaft GDBA Gewicht und Einfluss. Damit ist eine erfolgreiche Mitwirkung bei der Gesetzgebung in allen Angelegenheiten des Beamten-, Besoldungs-, Versorgungs- und Laufbahnrechts gemeinsam mit dem dbb gewährleistet.

Das stellt sicher, dass die Rechte der Beamten und Versorgungsempfänger auch weiterhin konsequent und erfolgreich vertreten werden. Dies ist gerade in Anbetracht der knappen öffentlichen Haushalte nötiger denn je, um einseitige Benachteiligungen der Beamten und Versorgungsempfänger abzuwehren.

Die Verkehrsgewerkschaft GDBA setzt sich insbesondere ein für:

Die Verkehrsgewerkschaft GDBA bietet daneben eine Mitgliederberatung in allen Angelegenheiten des Beamten- und Versorgungsrechts.

Für Demokratie

Die unabhängige Verkehrsgewerkschaft GDBA garantiert eine wirksame innerbetriebliche Demokratie, in der die Kolleginnen und Kollegen „ihre“ Interessenvertretung selbst wählen können. Konkurrenz belebt das Geschäft, sie bewahrt vor Schläfrigkeit und Ideenlosigkeit. Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Betriebs-, Personalrats-, Aufsichtsrats- sowie Jugend- und Auszubildenden- und Schwerbehindertenvertreterwahlen werden von den Mitgliedern der Verkehrsgewerkschaft GDBA in den Betrieben des Bahnkonzerns in den Dienststellen der Bahnbehörden aufgestellt. Die Verkehrsgewerkschaft GDBA unterstützt die Betriebs- und Personalräte sowie Jugend- und Auszubildenden- und Schwerbehindertenvertreter bei ihrer Arbeit und stellt ihnen die notwendigen Gesetze, Vorschriften und Arbeitshilfen zur Verfügung. Ein umfangreiches Seminarprogramm garantiert die notwendige Fortbildung.

Immer in ihrer Nähe

In unseren Geschäftsstellen arbeiten sachkundige Kolleginnen und Kollegen, die die Mitglieder und Mitarbeitervertretungen in beruflichen und gewerkschaftlichen Fragen beraten und unterstützen. Über 300 Ortsgruppen im gesamten Bundesgebiet halten und fördern darüber hinaus den Kontakt mit den Mitgliedern. Am Arbeitsplatz stehen den Mitgliedern rund 3000 Vertrauenspersonen der Verkehrsgewerkschaft GDBA mit Rat und Tat zur Seite.

Ihre besonderen Interessen

Auf allen Organisationsebenen der Verkehrsgewerkschaft GDBA arbeiten Ausschüsse und Arbeitskreise, die die besonderen Belange der verschiedenen Berufe sachkundig innerhalb der allgemeinen Gewerkschaftsarbeit vertreten. Darüber hinaus haben die Frauen sowie die Senioren eigene Vertretungen, damit die speziellen Interessen dieser Gruppen in der Gewerkschaftsarbeit zur Geltung gebracht werden.

Jung und eigenständig - gdba-jugend

Die gdba-jugend ist die Jugendorganisation der Gewerkschaft. Sie ist demokratisch aufgebaut und innerhalb der Verkehrsgewerkschaft GDBA eigenständig. Die gdba-jugend widmet sich den Anliegen junger Menschen konsequent und kritisch. Die Delegierten der gdba-jugend arbeiten auf allen Ebenen der Gewerkschaft aktiv mit. Die gdba-jugend organisiert  junge Kolleginnen und Kollegen mit eigener Meinung. Bevormundung wird abgelehnt. Ansichten anderer werden respektiert.

100 Prozent Leistung...

...zu fairen Monatsbeiträgen

Jetzt Mitglied werden!

Zum Seitenanfang

Seite weiterempfehlen Seite drucken Seite drucken